Terrassengestaltung mit den richtigen Gartenmöbeln

Was wäre ein Haus oder auch eine Wohnung ohne eine schöne und gemütliche Terrasse? Für viele bedeutet sie ein zweites Wohnzimmer für die warmen Tage und Abende im Jahr. Eine Terrasse lässt sich dazu auch so ansprechend gestalten, dass sie zu jeder Jahreszeit ein Blickfang ist und man sich immer an ihren Anblick erfreuen kann. Sie ist also durchaus mehr als nur die Erweiterung des Innenbereichs. Wer sich für das richtige Design und eine Geschmack- und stilvolle Umsetzung bemüht, kann damit seinen persönlichen Relax- oder Spabereich erschaffen. Oft wirken moderne Terrassen und die dazugehörigen Gartenmöbel recht extravagant, was vermuten lässt, dass die Gestaltung der Terrasse viel Geld kosten könnte. Das muss aber gar nicht der Fall sein. Oft liegt es nur an der guten und perfekten Planung, dass am Ende ein „Wow“-Effekt entsteht.

Wer sich also Mühe gibt und mit Liebe am Werk ist, kann auf der Terrasse gemütliche Momente im Freien erwarten. Nachfolgend sollen ein paar Tipps in Bezug auf die Gartenmöbel für die Terrasse gegeben werden. Vielleicht ist für den einen oder anderen die richtige Inspiration dabei.

Der verfügbare Platz und den Stil des Hauses/der Wohnung berücksichtigen

Es ist eigentlich wie mit der Inneneinrichtung, die Gartenmöbel für die Terrasse sollten dem Platz, den einem zur Verfügung steht, entsprechen. Auch wenn sich eine Terrasse im Freien befindet, eventuell sich noch ein Garten anschließt, wird der Terrassenboden nur einen begrenzten Platz bieten. Es ist deswegen ratsam darauf zu achten, dass man diese gewisse Luftigkeit auch im Freien beibehält und die passenden Möbel dafür findet. Die Terrasse sollte nie überfüllt wirken. Und wenn die Terrasse als eine Erweiterung des Hauses dienen soll, sollte man bei der Gestaltung möglichst den Stil des Hauses berücksichtigen. Wenn das gar nicht das Ziel sein sollte, könnte man eine Terrasse auch einmal extravagant gestalten.

Das heimische Wetter berücksichtigen

Bei der Wahl der Terrassenmöbel kann man die heimischen Wetterbedingungen berücksichtigen. Eine Inneneinrichtung ist immer vor dem Wetter geschützt. Bei einer Terrasse ist das sehr häufig nicht oder nur teilweise der Fall. Wenn man in einer Region lebt, in der es oft starken Wind gibt, sind sicherlich massivere, schwerere Gartenmöbel für die Terrasse die bessere Wahl. Stilvolle Gartenmöbel aus Kunststoff können dagegen in Wind-stilleren Gegenden passen. Auch sollte man die Häufigkeit von Regen oder Schnee in Betracht ziehen, wenn man über die Einrichtung der Terrasse nachdenkt.

Passende Farbmuster und ein Thema festlegen

Mit dem gewählten Farbmuster und einem bestimmten Stil für die Terrasse kann man alles nach einem Thema aufbauen, welches im Voraus festgelegt wurde. Bedenken kann man, dass unterschiedliche Materialien für unterschiedliche Stimmungen sorgen. Einen viktorianischen oder Retro-Stil kann man beispielsweise mit Möbeln aus Schmiedeeisen und Metall unterstreichen. Besonders beliebt als Material für Gartenmöbel ist Bambus, welches besonders natürlich aussieht und dazu wetterfest ist.

Pflegebedarf und die Anzahl der Sitzmöglichkeiten berücksichtigen

Bei der Wahl kann man den Pflegebedarf der Gartenmöbel berücksichtigen. Wie viel Zeit möchte man für die Pflege investieren? Die Möbel werden einen unterschiedlich aufwendigen Pflegebedarf haben. Und bevor man überlegt, wie groß ein Tisch sein soll, sollte man schon wissen, wie viele Stühle man haben möchte. Man könnte auch Stühle zum Teil durch eine Bank/ein Sofa ersetzen. Interessante Anregungen rund um die Terrasse, kann man sich unter anderem auf einem Garten-Flogmarkt holen.

Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.