Epoxidharz und seine speziellen Anwendungsgebiete

Aktuell gibt es einen regelrechten Trend bei Epoxidharz und seinen zahlreichen Eigenschaften. In vielen Bereichen, wie in der Industrie als auch in der Kunst wird das Harz verwendet. Doch was ist eigentlich unter dem Begriff Epoxidharz zu verstehen.

Kunstwerk aus HarzDie Harze werden durch eine Epoxid-Reaktion gebildet, ähnlich wie Epichlorhydrin mit einem Härter oder Polyamin gebildet. Es entsteht dadurch Vernetzung mit hoher Dichte als auch ein zwar sehr zähes aber dennoch steifes Polymer. Im Gegensatz zu Vinylestern oder Polyestern ist die Viskosität bei Epoxidharzen wesentlich höher. Aus diesem Grund sind Epoxide auch deutlich teurer, auch schon durch eine viel längere Aushärtungszeit bedingt. Doch die großen Vorteile liegen bei den speziellen Eigenschaften von Epoxidharz. Einer der größten Vorteile von Epoxidharz ist, dass sie so gut wie auf allen Arten von Untergründen haften bleiben. Also auch beispielsweise auf metall,Holz,Stein,Glas-und einigen weiteren Kunststoffen. Man kann übrigens sehr gut Epoxidharz auf dipoxy.de kaufen und sich dort mit den entsprechenden Materialien ausstatten.

Zu den signifikantesten Vorteilen von Epoxidharzen gehören, die sehr gute Haftung, Beständigkeit vor Hitze und Chemikalien, sowie gute Isolationseigenschaften in Verbindung mit Elektrik. Ein weiterer besonderer Vorteil ist zudem auch die geringe Feuchtigkeitsaufnahme sowie eine gute Beständigkeit vor Korrosion.

Wo finden Epoxidharze Verwendung

  • Als flexibel einsetzbarer Konstruktionsklebstoff, Klebstoff für Metall, Betonbeschichtung, Industriefußboden, im Automobilbau für elektrische Tauchlackierung
  • Bei der Herstellung im Gussverfahren für Bauteile
  • Bei der Sanierung von Metallrohren bei Korrosion, beispielsweise bei Trinkwasserleitungen.
  • Da das Harz nicht giftig ist, wird es auch bei der Abdichtung von Terrarien verwendet aber nur bei Holzterrarien.
  • Zur Herstellung von Mineralgussgestellen im Maschinenbau
  • Im Bereich der Fußbodenheizung für Rohrsanierungen
  • Als Trägermaterial in der Kunst

Es ist nur mit einem geringen Aufwand verbunden eine Herstellung Handlaminierverfahren durchzuführen. Durch die hohe Festigkeit und des nur sehr geringen Gewichts, sowie der unbegrenzten Formgebungsmöglichkeiten ist Epoxidharz auch im privaten Modellbaubereich und auch in der Kunst äußerst beliebt.

Epoxidharz ist unverzichtbar für den Schiffbau

Im Bootsbau unterscheidet sich Epoxidharz vom Polyesterharz dadurch, dass es hier zu keinen Osmose Schäden kommen kann, selbst wenn Salz oder Seewasser durch eine beschädigte Gelcoat-Schicht ins Boot eindringen sollte und es zu einem Aufeinandertreffen mit einem Werkstoff kommt. Deshalb setzt man Epoxidharz auch für die Reparatur von Osmoseschäden an Bootsrümpfen mit Polyesterharz verwendet.

Nach dem aktuellen Stand der Technik lässt sich Epoxidharz nicht recyclen, da überwiegend Erdöl zur Gewinnung der Stoffe verwendet wird, die man zur Herstellung des Harzes braucht. Adlerdings gibt es bereits erste Versuche Epoxidharz aus nachwachsenden Rohstoffen zu gewinnen. So will man ein geruchloses, ungiftiges und nicht allergenes Harz herzustellen.

Epoxidharz als Klebstoff

Epoxidharz ist bekannt für seine hervorragenden Klebeeigenschaften. Sie machen das Harz zu einem langlebigen und vielseitigen Produkt. Das Harz ist beständig bei Chemikalien und Hitze. Von daher eignet es sich bestens für viele Materialien, wie Porzellan,Gewebe, Metall und auch Holz.

Epoxidharz zur Anwendung für elektrische und elektronische Systeme

Auch in der Elektroindustrie ist Epoxidharz ein wichtiges Material zur Herstellung von Motoren, Isolatoren, Transformatoren und Generatoren. Sie werden aufgrund Ihrer hervorragenden Isolationseigenschaften verwendet. Außerdem bieten Sie Schutz vor Feuchtigkeit, Staub und verhindern Kurzschlüsse.

Markiert mit , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.