Luxusimmobilien sind gefragt wie noch nie!

Luxusimmobilien, also Immobilien im erstklassigem Zustand und erstklassiger Ausstattung in Toplagen, werden zur Zeit verstärkt nachgefragt, was eine gegenläufige Tendenz zum allgemeinen Trend am Immobilienmarkt bedeutet, wo zum Beispiel die Nachfrage nach Büroflächen im letzten Jahr um ca. fünf Prozent gesunken ist. Was also treibt Käufer und Investoren, gerade in eine Luxusimmobilie zu investieren?

Die Luxusimmobilie als Geldanlage

Hauptgrund für die hohe Nachfrage nach Luxusimmobilien ist sicherlich die gegenwärtige wirtschaftliche Lage. Die niedrigen Zinsen bei allen als sicher geltenden Geldanlagen, treiben viele Investoren, die sichere Anlageformen suchen, in den Immobilienbereich.

Im Mietwohnungsbau sind, wegen der zurückhaltenden Förderung durch den Staat, die Gewinnmargen sehr schmal geworden. Ähnliches gilt aufgrund der oben schon erwähnten Nachfrageschwäche im gewerblichen Bereich. Viele Unternehmensinvestitionen im Immobilienbereich sind derzeit auf Eis gelegt, um die Entwicklung im Euroraum abzuwarten. Bleibt das Segment Luxusimmobilie, in dem nach wie vor eine hohe Nachfrage sowohl im Miet- wie auch im Kaufbereich herrscht, was zu steigenden, mindestens aber stabilen Preisen führt.

Kriterien für erfolgreiche Investitionen in Luxusimmobilien

Die Lage, die Lage, die Lage, das sind seit alters her die drei Topkriterien für Topimmobilien. Bei Luxusimmobilien kann eine Toplage durch ganz unterschiedliche Standorte gekennzeichnet sein. Innerstädtische Villen oder Luxuswohnungen gehören genauso dazu, wie eine Villa im Grünen, am See, ein Schlösschen im Wald oder ein Chalet in den Bergen. Besonders gefragt sind zur Zeit Luxuswohnungen in „In-Vierteln“ angesagter Städte oder in sanierten denkmalgeschützten Gebäuden in ruhigen Altstadtquartieren.

Die Top-Städte für Luxusimmobilien sind nach wie vor München und Hamburg durch ihre wirtschaftliche Stärke und Berlin mit seiner immer wechselnden Nachfrage durch Politik, Auslandsvertretungen und Wirtschaftsvertreter. Freiburg ist einer der gewinnträchtigsten Immobilienstandorte in Deutschland, Kitzbühel, Wien und Andermatt sind es im deutschsprachigen Ausland, wie man durch die Informationen auf http://www.immobilienstreifzug.com/ sehr schön nachvollziehen kann.

Ist die Luxusimmobilie auch in Zukunft eine sichere Geldanlage?

Diese Frage kann man uneinschränkt mit ja beantworten. Die wirtschaftliche Lage bleibt wegen der anhaltenden Krisen in den südlichen EU-Ländern unübersichtlich. Die Zinsen werden aus den gleichen Gründen von den Notenbanken niedrig gehalten. Es ist und bleibt somit viel Geld im Markt, das nach sicheren Anlagemöglichkeiten sucht. Eine Luxusimmobilie ist das!

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.